Zurück

18.12.2018

Ruhrfestspiel-Intendant Olaf Kröck hat das neue Logo der Ruhrfestspiele vorgestellt

Ruhrfestspiel-Intendant Olaf Kröck und sein Team sind in intensiven Vorbereitungen für die Festspiel-Saison 2019. Im Ruhrfestspielhaus und in weiteren Spielstätten zeigt das Festival vom 1. Mai bis zum 9. Juni 2019 internationales Schauspieltheater, Koproduktionen mit großen deutschsprachigen Bühnen, Tanz, Neuen Zirkus, Kinder- und Jugendtheater, Bildende Kunst und Live-Musik. Die Programm-vorstellung ist für den 30. Januar 2019 geplant.

Für die Entwicklung des neuen Designs der Ruhrfestspiele hat Olaf Kröck die Düsseldorfer Agentur Scheer engagiert und das neue Logo am heutigen Dienstag zusammen mit Agenturchef Stefan Scheer der Presse vorgestellt.

Eine wichtige Konstante der Ruhrfestspiele Recklinghausen ist neben der permanenten Erneuerung der Festspiele selbst auch die des Signets. Seit Jahrzehnten wird Wert darauf gelegt, mit dem visuellen Auftritt die internationale Bedeutung des Festivals zu unterstreichen. Seit seiner Einführung im Jahre 1952 zitiert das Signet in abstrakter Form zwei gespiegelte Fördertürme und beruft sich somit auf die Tradition des Bergbaus. Nach der Schließung der letzten Zechen galt es, diese Bedeutung des Zeichens in die Zukunft zu führen. Zugleich sollte die Tradition eingebunden werden.

Formal ergänzte der Gestalter Stefan Scheer die Spiegelung an der Vertikalen durch eine neue Spiegelung an der Horizontalen. Das neue Logo öffnet sich folglich nicht nur mehr nach unten, sondern nach oben. Zugleich zitiert es – an alte Fachwerkhaus-Strukturen erinnernd – die Formensprache der Stadt und greift gleichzeitig in Hinwendung zu unserer digitalen Gegenwart die Form des Hashtags (#) auf. Auf diese Weise ist ein Zeichen entstanden, das Aufbruch verkörpert.

Stefan Scheer ist Mitglied im Art Director Club für Deutschland, Fellow der Initiative Kreativwirtschaft der Bundesregierung und Autor mehrerer Publikation zum Thema Kreativität und Innovation. Mit seiner Agentur erarbeitet er interdisziplinäre Lösungen für Auftraggeber aus so unterschiedlichen Bereichen wie Kultur, Industrie, Medien.